Eine untypische Dokumentation


Der Film «Die 10 Verbote» sprengt die Grenzen der typischen Dokumentation. Als Rahmenhandlung dient die fiktive Unterhaltungsshow «Die 10 Verbote», welche mittlerweile Teil des demokratischen Prozesses geworden ist. In der Sendung – moderiert durch Sandro Zullian – werden einerseits unsinnige Gesetze und Verbot vorgestellt, um die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes zu informieren, und andererseits – als eigentlicher Schwerpunkt des Formats – zehn Verbote präsentiert, über welche abgestimmt werden kann. Die Kinobesucherinnen und -besucher werden hierbei aktiv miteinbezogen. Sie sind damit nicht nur blosse Konsumenten sondern Bestandteil des Projektes.

Der Filmstart ist in über 30 Kinos in der ganzen Deutschschweiz geplant. Der Wattwiler Filmverleih Moviebiz Films, der «Die 10 Verbote» vermarktet, war in der Vergangenheit für so erfolgreiche Dokumentationen wie «Schönheiten des Alpsteins» oder «Silvesterchlausen» verantwortlich. Auch prominente Schauspieler und Politiker beteiligen sich an dem Filmprojekt, darunter Beat Schlatter, Claudio Zuccolini sowie diverse Nationalräte.

Kinostart: Herbst 2016